01:22:46
Rennen
Heutige Rennen
Schweden
Dänemark
Frankreich
Südafrika
Kanada
Australien
USA
Vincennes Sonntag, 19.09.21
Ein paar Wolken / Wetter zum Zeitpunkt 19.09.2021 15:00
22 °C 11 km/h
1 2 3 4 5 6 7 8 9
 Einlauf Simple Gagnant Simple Place  
 1. (4) Ghalie Du Goutier 5,0 2,2
 2. (2) Zante Breed 3,7
 3. (1) Guerande 6,6
 4. (11) Adeline (Ity)
 Couple-Gagnant
Kombination: 4 - 2 Quote: 29,0
 Couple-Place
Kombination: 2 - 1 Quote: 25,1
4 - 1 20,4
4 - 2 11,3
 Deux-Sur-Quatre
Kombination: 2 - 1 Quote: 7,4
4 - 11 7,4
4 - 2 7,4
1 - 11 7,4
4 - 1 7,4
2 - 11 7,4
 Multi
Kombination: 4 - 2 - 1 - 11 Quote: 220,5
4 - 2 - 1 - 11 - X 44,1
4 - 2 - 1 - 11 - X - X 14,7
4 - 2 - 1 - 11 - X - X - X 6,3
 Tierce
Kombination: 4 - 2 - 1 Quote: 304,8
4 - 2 - 1 Beliebige Reihenfolge 53,3
 Quarte+
Kombination: 4 - 2 - 1 - 11 Quote: 1.268,1
4 - 2 - 1 - 11 Beliebige Reihenfolge 110,4
4 - 2 - 1 - X Bonus 3 16,4
 Quinte+
Kombination: 4 - 2 - 1 - 11 - 10 Quote: 20.499,6
4 - 2 - 1 - 11 - 10 Beliebige Reihenfolge 197,5
4 - 2 - 1 - 11 - X Bonus 4 10,4
4 - 2 - 1 - X - X Bonus 3 4,2
Nr/
Box
Pferd
(Formen)
Alter Fahrer
Trainer
Quote
Trend
Platzierung
1
Trickot
Lebensgewinnsumme: 135.400 €
Besitzer: Ecurie Bg Trot
Abstammung: v. Quaker Jet a.d. Symphonie
Geboren: 2016
Geschlecht: Stute
Guerande

(6-3-5) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
5 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
B. Rochard
B. Goetz
37,0
Quote
3
2
Trickot
Lebensgewinnsumme: 122.508 €
Besitzer: Az.Agr. Purlari Srl (Ity)
Abstammung: v. Varenne a.d. Fiamma D'Asolo
Geboren: 2015
Geschlecht: Stute
Zante Breed

(4-2-1-6-5) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
6 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
M. Minopoli Jr.
Vitale Ciotola
13,0
Quote
2
3
Trickot
Lebensgewinnsumme: 130.810 €
Besitzer: Ecurie Bois Doufray
Abstammung: v. Roc Meslois a.d. Ocarina Mesloise
Geboren: 2016
Geschlecht: Stute
Gagnante Mesloise

(5-1-1-1) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Hufbeschlag vorne
5 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
A. Abrivard
P. Belloche
8,5
Quote
12
4
Trickot
Lebensgewinnsumme: 139.110 €
Besitzer: Ecurie Saint Martin
Abstammung: v. Coktail Jet a.d. Thalie Du Goutier
Farbe: chestnut
Geboren: 2016
Geschlecht: Stute
Ghalie Du Goutier

(1-1-6-2-9) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
5 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
Theo Duvaldestin
Th. Duvaldestin
5,0
Quote
1
5
Trickot
Lebensgewinnsumme: 136.310 €
Besitzer: J.J. Dazy
Abstammung: v. Mourotais a.d. Sesia Lucaxelo
Farbe: chestnut
Geboren: 2015
Geschlecht: Stute
Flicka Lucaxelo

(7-8-5-1) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
6 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
Cl. Duvaldestin
X. Thevenet
68,0
Quote
10
6
Trickot
Lebensgewinnsumme: 138.460 €
Besitzer: Mme Mauricette De Sousa
Abstammung: v. Prodigious a.d. Queen Darling
Geboren: 2015
Geschlecht: Stute
Favorite Darling

(1-3-4-3) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
6 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
R. Derieux
R. Derieux
13,0
Quote
 
7
Trickot
Lebensgewinnsumme: 121.450 €
Besitzer: Ecurie De La Frenaie
Abstammung: v. Ganymede a.d. Ultra Cool Baby
Geboren: 2016
Geschlecht: Stute
Grande Pretresse

(3-2-1-3) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Hufbeschlag vorne
5 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
F. Lecanu
S. Leblond
44,0
Quote
7
8
Trickot
Lebensgewinnsumme: 124.076 €
Besitzer: Mme E. Villani Orlando (Ity)
Abstammung: v. Love You a.d. Only Lb
Geboren: 2016
Geschlecht: Stute
Aura Sl

(3-2-1) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
5 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
J.M. Bazire
J.M. Bazire
2,3
Quote
 
9
Trickot
Lebensgewinnsumme: 137.040 €
Besitzer: Ecurie La Petteviniere
Abstammung: v. Up And Quick a.d. Magalie Du Dollar
Geboren: 2015
Geschlecht: Stute
Fougue Du Dollar

(5-3-7-3) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
6 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
D. Thomain
S. Roger
45,0
Quote
9
10
Trickot
Lebensgewinnsumme: 118.710 €
Besitzer: J.Cl. Meignan
Abstammung: v. Voltigeur De Myrt a.d. Vicky De La Noe
Geboren: 2015
Geschlecht: Stute
Folie De Houelle

(4-2-3) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
6 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
G. Gelormini
F. Leblanc
29,0
Quote
5
11
Trickot
Lebensgewinnsumme: 85.908 €
Besitzer: Stéphano Bernardi (Ity)
Abstammung: v. Village Mystic a.d. Maluenda
Geboren: 2016
Geschlecht: Stute
Adeline (Ity)

(2-4-6-6-2) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
5 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
F. Nivard
F. Souloy
11,0
Quote
4
12
Trickot
Lebensgewinnsumme: 115.996 €
Besitzer: Mme Filomena Pagano (Ity)
Abstammung: v. Varenne a.d. Fight For Lux
Geboren: 2016
Geschlecht: Stute
A Sexygirl Par

horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Hufbeschlag vorne und hinten
5 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
V. Ciotola
Vitale Ciotola
85,0
Quote
8
13
Trickot
Lebensgewinnsumme: 117.230 €
Besitzer: Lennart Johansson (Swe)
Abstammung: v. Maharajah a.d. Kemp'S Emilie
Farbe: chestnut
Geboren: 2015
Geschlecht: Stute
Argbiggan

(4-1) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
6 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
M. Abrivard
Rickard Svanstedt
21,0
Quote
11
14
Trickot
Lebensgewinnsumme: 111.790 €
Besitzer: Thierry Massicot
Abstammung: v. Titan D'Occagnes a.d. Padia D'Occagnes
Geboren: 2016
Geschlecht: Stute
Gaia D'Occagnes

(6-5-9-4-1) horseShoeDisplayFronthorseShoeDisplayBack Kein Hufbeschlag
5 Fügen Sie das Pferd Ihrer Favoritenliste zu
J.Ph. Monclin
J.Ph. Raffegeau
43,0
Quote
6
  Quote: 1:1

Aura SL die Bank des Tages?

GUERANDE (1) hat in ihrer Karriere schon einige Stationen durchlaufen. Seit dem Winter ist sie unter der Regie von Benjamin Goetz, bei dem sie noch kein Rennen gewonnen hat. Aber über Bahn und Distanz hat sie als Fünfte hinter Aura SL auch schon eine 11,0 auf das Parkett gebracht. Im Sommer sammelte sie in Enghien und Vichy weitere Gelder ein, überzeugte aber nicht restlos. Am 12. August war die 5jährige in einem kleinen Feld an der Innenkante zur Tatenlosigkeit verdammt und konnte in der schnellen Endphase als Fünfte nur bedingt zu Ghalie Du Goutier aufschließen. Der Ausfall zuletzt über Gras darf entschuldigt werden. Ein Vorteil wird die Hand eines guten Catchdrivers sein.


Von den beiden Startern aus dem Stall Ciotola ist ZANTE BREED (2) ganz klar die erste Farbe. Seit dem Winter ist die Stute ausschließlich in der Wahlheimat unter Order und konnte sich Ende April endgültig einen Namen machen. Trotz eines ungünstigen Startplatzes weit außen, servierte Alexandre Abrivard der Varenne-Tochter einen guten Verlauf. Im Einlauf attackierte die Stute dann die Spitze und hatte nach einem guten Fight in 11,5 einen kleinen Vorteil. Nach einem sechsten Platz, der ebenfalls unter der 12er-Marke absolviert wurde, bekam sie eine Auszeit, die Anfang September als Fünfte beendet wurde. Sie sollte mit diesem Rennen mehr im Bauch auf ihrer Distanz wieder eine scharfe Klinge schlagen.

Abgesehen von den Ausfällen über Gras ist GAGNANTE MESLOISE (3) in diesem Jahr sehr gut in Schwung gekommen. Am 12. August konnte die Stute in Enghien den zweiten von drei Saisonerfolgen holen. Alexandre Abrivard wartete im Hintergrund auch eine sehr ruhige Phase im Rennen geduldig ab und vertraute auf den Speed. Der Einlauf wurde zeitweise unter einem Schnitt von 06,0 absolviert, aber die Beloche-Farbe hatte die beste Antwort und schnappte sich Ghalie Du Goutier kurz vor der Linie. Nach solch einer Leistung war der Treffer on Divonne Formsache. Vor dem letzten Bogen drückte sich die Roc Meslois-Tochter an die Spitze und war dann nicht mehr zu stoppen. Heute wird sie nicht mehr am Toto unterschätzt, wie es am 12. August noch der Fall war.

Zu Beginn ihrer Karriere hatte GHALIE DU GOUTIER (4) große Probleme mit der richtigen Gangart. Das bekam Trainer Thierry Duvaldestin aber in den Griff. Mit Stammfahrer Theo holte sich die Stute dann alleine im letzten Wintermeeting vier Treffer. Alleine der Sieg Mitte Februar in 14,0 wurde mit großer Autorität erlaufen. Danach ging es für die Cocktail Jet-Tochter in eine Pause, aus der im Juli zurückkehrte. Von den bisherigen drei Versuchen war nur der vom 12. August richtig ernst zu nehmen, weil sie an dem Tag barfuß aufgetreten ist. Als Favoritin trat die 5jährige aber zu schwach aus dem Band ein und lag sofort am Ende des Feldes. Als sich alles bei sehr gemächlicher Fahrt einsortierte, rückte das Duo in der Todesspur auf. Bis zu Beginn des Einlaufs hatten die beiden einen kleinen Vorteil, der gegen Gagnante Mesloise nicht verteidigt werden konnte. Heute sollte sie nicht nur weiter gefördert sein, sondern hinter dem Auto aus der ersten Reihe auch eine bessere Lage finden. Damit gehört sie zum Wettaufbau zu den Fixpunkten. Sie muss aber auch dringend ihren Rekord verbessern.

FLICKA LUCAXELO (5) war schon sehr häufig in Vincennes zu Gast, konnte hier aber nie ganz vorne landen. Das wird auch nicht mit dem frischen Sieg aus Saint-Omer ändern. Im Schlussbogen hatte die Stute noch zehn Gegner vor sich, flog dann ber sogar noch zum leichten Sieg. Die 6jährige steigt aber um vier Kategorien nach oben, was in Anbetracht der Gesamtform kaum zu meistern sein dürfte. Ein kleiner Platz in der Königswette dürfte dem Umfeld als Ziel genügen.

Auch wenn FAVORITE DARLING (6) in Vincennes schon einmal hinter dem Auto nicht zu regulieren war, hat sie nicht grundsätzlich eine Abneigung gegen den Startwagen. Am 04. August trat sie in Enghien zwar nicht so flott ein, machte aber einen sicheren Eindruck. Am Ende des kleinen Feldes kam sie in einer durchweg langsamen Partie in einer sehr flotten Endphase fast noch auf das Podium. Dafür reichte es zwei Wochen später in Cagnes-Sur-Mer zum dritten Rang. Dabei fehlte nur wenig, um, wieder im Speed, einen El Magnifico De Lou abzufangen. Ein neuer Rekord von 11,7 stand aber am Ende in der Vita. Mit ihrer Konstanz gehört sie auch zu den möglichen Siegern.

GRANDE PRETESSE (7) ist hinter dem Auto nicht ganz so leicht zu regulieren. Schon am 02. Mai verursachte sie in Argentan Probleme und sorgte Ende Juni auch für einen Fehlstart in Caen. Die Rennleitung sperrte die Stute daraufhin für einen Monat. Die Zwangspause fiel nun länger aus, aber wieder kommt sie hinter dem Auto zum Einsatz. Wenn sie ihre Nerven im Zaum behält, kann die Stute aber auch Leistung bringen. Am 29. Mai war sie in Enghien schnell an der Spitze, ließ sich dann den Weg zeigen und schlug im Einlauf mit Leichtigkeit zurück. Dabei holte die Ganymede-Tochter mit 11,7 sogar noch eine neue Bestmarke. Sie word aber kein uneingeschränktes Vertrauen finden.

Im letzten Winter kam AURA SL (8) im Stall von Jean Michel Bazire an. Und wie bei vielen anderen Ausländern auch, verbesserte sich die Stute auch auf ein anderes Level. Anfang Juni und Anfang Juli startete sie über Bahn und Distanz und trabte als Zweite und als Siegerin unter 12,0. Eine Marke, die hier sicher nicht alle unterbieten. Dabei gefiel sie vor allem siegreich mit ihrem Trainer. Nach einem aufwendigen ersten Kilometer war sie erst zur Halbzeit des Rennens in Front gezogen und musste nicht annähernd alle Karten aufdecken. Beim letzten Start wurde sie 600 Meter vor dem Ziel behindert und sprang sich schuldlos aus dem Rennen. Das sollte heute trotz der hohen Nummer richtiggestellt werden.

Gemeinsam mit David Thomain konnte FOUGUE DU DOLLAR (9) bereits sechs Rennen für sich entscheiden. Auch im Januar über Bahn und Distanz war das Duo erfolgreich. Seitdem lief aber deutlich weniger zusammen. Die beste Leistung der letzten Wochen wurde Ende August in Les Sables D'Olonne erzielt. Aus dem zweiten Band lag die 6jährige lange im Mittelfeld und konnte als einzige den ersten Beiden in 13,3 halbwegs folgen. Zuletzt sprang sie über Gras spät an, hatte zu dem Zeitpunkt aber auch noch einen weiten Weg ins Geld. Zusammen mit der ungünstigen Startnummer gilt sie nur als bessere Außenseiterin.

Bei FOLIE DE HOUELLE (10) wechseln stetig Licht und Schatten. Von neunzehn Saisonstarts hat sie acht am Turm beendet. Bei den letzten sechs Versuchen, bei denen die Stute auf den Beinen blieb, war sie aber nie schlechter als Vierte. Und vor allem der Auftritt vom 21. August könnte als Referenz dienen. Eric Raffin saß an diesem Tag in Vincennes im Sulky und orientierte sich frühzeitig an der späteren Siegerin. Damit war er gut bedient. Aus dem Rücken konnte der Champion die Siegerin in 12,1 noch unter Druck setzen. Das sie zuletzt nicht glatt aus dem Band kam, dürfte für heute hinter dem Auto kein Problem sein. Zudem bekommt die 6jährige mit Gabi Gelormini gute Unterstützung.

Die Italienerin ADELINE (11) kam im Frühjahr nach Frankreich und hat sich sofort mit dem Plateau De Gravelle angefreundet. Am 14. Mai hat sie aus der zweiten Reihe frühzeitig das Kommando übernommen und kam danach sicher nach Hause. Bis auf die unplatzierte Leistung Ende des gleichen Monats führten auch die vier weiteren Starts in Vincennes in das bessere Geld. Zuletzt kam sie aus dem Mittelfeld immer besser in Position und schnappte sich zu Beginnn des Einlaufs den Führenden. Ein Außenseiter konnte es dann einen Tick besser, der mit einem kürzlichen Quinte-Sieg die Stute noch weiter aufwertete. Heute wartet wieder die zweite Reihe, aber die 5jährige ist für die Quinte gesetzt.

Für das Debüt in Frankreich hat sich Vitale Ciotola für A SEXYGIRL PAR (12) natürlich ein Rennen über die Mitteldistanz rausgesucht. Die Varenne-Tochter war bis ins Vorjahr auf der großen Route unterwegs, konnte sich aber nie vollständig etablieren. Als einzige Stute war sie aber immerhin Fünfte im Derby. In diesem Jahr hat sie sich im Tagesgeschäft mit zwei Siegen und Prämien ordentlich gehalten. Der Sprung nach Vincennes könnte aber zu groß sein.

ARGBIGGAN (13) hat schon ihre ersten Schritte in Frankreich hinter sich gebracht. Nach dem vierten Rang beim Debüt, konnte die Maharajah-Tochter zuletzt sogar gewinnen. Allerdings wurden beide Starts auf provinziellen Grasbahnen absolviert und geben wenig Aufschluss für heute. Dazu muss die Stute erst einmal beweisen, dass sie den Anstieg auf der großen Bahn meistern kann. Sie bliebt von den Eisen befreit und hat Formfahrer Matthieu Abrivard an Bord. Das X des Rennens.

Vincennes war bislang nicht der beste Schauplatz für GAIA D´OCCAGNES (14). Im Frühjahr reiste die Stute auch mit guter Form an, produzierte dann aber zwei Ausfälle. Auch danach konnte sie in der Provinz nicht wieder Fuß fassen. Erst der Weg nach Enghien im August führte dann wieder zu einem positiven Trend. Und der führte wieder steil nach oben. Über die Mitteldistanz in Enghien lag die 5jährige kurz nach dem Start in perfekter Position als viertes Pferd außen. Bis in den Einlauf wurde sie aber weit nach hinten geschoben und hatte erst im Einlauf die Möglichkeit wieder anzugreifen. Als Vierte war sie dann keine zwei Längen vom Sieger entfernt. Das Rennen beendete sie aber in recht schmalen 14,8. Am 18. August lag sie über den langen Weg ebenfalls stets in der Spitzengruppe und griff in der Distanz den großen Favoriten an. Nach hartem Kampf besaß sie in der Quinte auf der Linie einen kleinen Vorteil. Jetzt ist es an der Zeit auch in Vincennes Leistung zu zeigen.

Tipp:
AURA SL (8)
ADELINE (11)
ZANTE BREED (2)
FAVORITE DARLING (6)
GAGNANTE MESLOISE (3)

Für die Kombinationen: GHALIE DU GOUTIER (4) - FOLIE DE HOUELLE (10) - GAIA D´OCCAGNES (14)