16:19:01
Rennen
Heutige Rennen
Schweden
Dänemark
Norwegen
Frankreich
England
Südafrika
Irland
Kanada
Australien
USA

Western Soldier unter Jockey Champion Bauyrzhan Murzabayev gewinnt den Preis der veovia

Western Soldier unter Jockey Champion Bauyrzhan Murzabayev gewinnt den Preis der veovia
Nachschau Berlin-Hoppegarten, 16.09.2022
 
Mit einem fulminanten Zielspurt hat Champion Bauyrzhan Murzabayev auf Western Soldier den Preis der veovia (Ausgleich I, Kategorie B, 1.600 Meter) gewonnen. Der von Peter Schiergen trainierte Favorit (Siegquote 2,6:1) hat den lange führenden Way To Dabai unter Edddy Pedroza (3,3:1) kurz vor dem Ziel gestellt und letztlich mit sicherem Vorsprung geschlagen. Mit lediglich einem Hals-Vorsprung wurde der von Roland Dzubasz in Neuenhagen trainierte New Wizard unter  Michal Abik (5,7:1) auf den dritten Platz verwiesen.
 
Michael Wrulich, Geschäftsführer der Rennbahn Hoppegarten: „An unserem einzigen Abend-Renntag in dieser Saison sind 2.900 Zuschauer zu unseren sieben Rennen nach Hoppegarten gekommen. Wir freuen uns nun auf den großen Renntag der Deutschen Einheit am 3. Oktober und auf viele Besucher an diesem Highlight des Jahres.“
 
Der Kult-Renntag steht an
 
Renntag der Deutschen Einheit am 03.10.2022
 
Berlins Rennbahn Hoppegarten begeht den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober bereits zum 32. Mal mit einem national bedeutenden Sportereignis, dem „pferdewetten.de Preis der Deutschen Einheit“. Vom charismatischen Zigarrenkönig und Berlin-Freund Zino Davidoff als „Prix Zino Davidoff – Preis der Deutschen Einheit“ für den neugeschaffenen Nationalfeiertag am 3. Oktober 1991 gegründet, wurde das internationale Pferderennen sofort zum größten Publikumsmagneten der Berliner Rennsaison und einem der Top-Renntage in Deutschland. Gänsehaut pur ist garantiert, wenn vor dem Start des Hauptrennens auf dem Geläuf die Nationalhymne angestimmt wird. Tausende singen mit und Minuten später stürmen die Pferde auf die Zielgerade, während die Fans ihre Favoriten mit Deutschlandfahnen anfeuern.
 
Wer gewinnt den „pferdewetten.de Preis der Deutschen Einheit 2022“?
 
Viele große Sieger hat das Rennen gesehen, wie George Augustus im Besitz von Scheich Mohammed (1991), die Ausnahmestute Elle Danzig (1998), den höchsteingeschätzten Galopper der Welt Manduro (2005) oder Derby-Sieger Pastorius (2012). Im vergangenen Jahr triumphierte Grocer Jack. Es wird auch 2022 sicherlich wieder ein heißer Kampf.
 
Ob vor Ort oder von zu Hause: Es wird mitgefiebert. Der kostenfreie HD-Livestream „Hoppegarten@home“ transportiert die spannenden Rennen direkt ins Wohnzimmer oder auf die Terrasse. Wett-Informationen, unterhaltsame Moderation und das einzigartige LONGINES Positionierungs-System, was die Rennfarben der führenden Pferde abbildet und die Beobachtung des eigenen Favoriten spielend einfach macht, machen das Renntagerlebnis auch zu Hause interessant.
 
Tickets sowie alle weiteren Informationen erhalten Sie unter www.hoppegarten.com