15:58:20
Rennen
Heutige Rennen
Deutschland
Schweden
Finnland
Dänemark
Frankreich
England
Südafrika
Irland
Neuseeland
Australien
Kanada
USA

Frühlings Profi-Cup im Mittelpunkt zwei Amateure wieder mit Lorbeeren

Frühlings Profi-Cup im Mittelpunkt zwei Amateure wieder mit Lorbeeren
Nachschau Berlin-Karlshorst, 28.06.2020
 
An diesem Sonntag stand der Frühlings Profi-Cup powered by Wettstar.de im Mittelpunkt. Drei Wertungsläufe standen für die Fahrer auf dem Programm und Dennis Spangenberg (24 Punkte) machte bereits nach zwei Läufen alles klar. Mit Maven Bo ließ er Magic Love in der Hand von Kornelius Kluth und Venividivici S mit Ronald de Beer hinter sich.
 
Der zweite Wertungslauf sorgte noch vor dem Start für große Aufregung, zunächst wurde Lodrino fahrerlos, der dann Kornelius Kluth mit Lewandowski unglücklich traf. Kornelius flog aus dem Sulky, so dass man große Sorge hatte, aber zum Glück sah es schlimmer aus als es war. Vorsichtshalber erhielt er aber für die nächsten Rennen seitens des Bahnarztes Fahrverbot.
 
Lewandowski und Lodrino wurden zurückgezogen und so war es nicht mehr ganz so schwer für Dennis mit Virginias Prime gegen Ibracadabra mit Victor Gentz und Brigitte Bardot mit Jorma Oikarinen den zweiten und entscheidenden Sieg einzufahren.
 
Für Victor und Jorma waren diese Platzierungen die Grundsteine für den 2. und 3. Platz in der Gesamtwertung. So konnte sich im dritten Wertungslauf Victor Gentz (21 Punkte) mit Exclusive Fire gegen Willow Bay Evert mit Jorma Oikarinen (20 Punkte) durchsetzen.
 
Für den frisch gebackenen neuen Berufsfahrer Franz-Josef Stamer (13 Punkte) reichte es leider nur zu dem undankbaren 4. Platz. Wir möchten aber hier die Gelegenheit nutzen und ihm gratulieren und natürlich die Daumen drücken, dass sein Weg als Profi Spaß bringt und erfolgreich wird.
 
Die Amateure durften nach längerer Corona Abstinenz erstmalig wieder dabei sein. In der Klasse bis 9.000 Euro Gewinnsumme setze sich der bayrische Gast Herbert Tuscher mit Grippe Happy Girl gegen Unique Diamant mit Daniela Fellner und Hera mit Michael Schreiber durch.
 
In der Klasse bis 30.000 Euro lief Daniela Fellner mit Tiffany Diamant nichts anbrennen und ließ Hudson Boko mit Stefan Dahl und Capri de Houelle mit Wolfgang Prange keine Chance.