PMU Matinèe mit je zwei Siegen von Victor Gentz und Alexander Kelm

PMU Matinèe mit je zwei Siegen von Victor Gentz und Alexander Kelm
Nachschau Berlin-Karlshorst, 26.11.2018
 
5 Rennen zur Mittagszeit und 5-mal Spannung am Montag, 26. November 2018 beim Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V. 
 
Mit dem Topfavoriten Duglas holt sich Victor Gentz den 1. Tagessieg. Sofort war das Gespann in Führung und sah sich von Mon Filou mit Heinz Wewering attackiert, während sich der aus Bayern angereiste Adonis CG mit Josef Sparber hinter den beiden liegend aus allem heraushielt. Auf der Zielgeraden versuchte Mon Filou nochmal alles zu geben, musste aber der zweiten Spur Tribut zollen, so dass Duglas sicher ins Ziel kam und auch Adonis CG zog an ihm vorbei.
 
Seinen zweiten Tageserfolg holte sich Victor Gentz mit Gustavson Be. In einer sehr stark besetzten Prüfung konnte selbst die dritte Spur im Schlussbogen das Gespann nicht aufhalten. Sicher lautet der Richterspruch gegen den auf den letzten Metern heranfliegenden Tragopan Jet mit Dennis Spangenberg und Gobelin mit Lea Ahokas.
 
Ebenfalls sehr zufrieden dürfte der Stall Matzky sein. Alexander Kelm holte zunächst mit Prinz Friedrich gegen Bourbon Hornline mit Thomas Buley seinen ersten Tageserfolg und dann konnte Astasia du Vivier in seiner Hand ihren Siegeszug in einem  Franzosenrennen“ fortsetzen. Leicht setzte sich das Gespann gegen den aus Polen angereisten Diego du Bellay in der Hand von Robert Kieniksman durch.
 
Die letzten Siegeslorbeeren des Tages gingen an den aus Bayern angereisten Eduardo de L`Aumoy mit Josef Sparber. Lingala diesmal in der Hand von Matthieu Hegewald führte das Feld bis in den Schlussbogen und wehrte sich sehr lange, konnte aber Eduardo de L`Aumoy nicht ganz abwehren.