01:51:12
Rennen
Heutige Rennen
Schweden
Dänemark
Norwegen
Niederlande
Frankreich
England
Südafrika
Irland
Neuseeland
Australien

Cooper CG zerstört alle Träume in der Viererwette

Cooper CG zerstört alle Träume in der Viererwette
Nachschau Gelsenkirchen, 25.01.2024
 
(GelsentrabPR) – Aber ganz allein Cooper CG wird es nicht möglich gemacht haben. Der Einlauf in der Viererwette Cooper CG – WETTSTAR ForChildren – Ragnboneman SB – Indy Byd war dermaßen schwer vorherzusagen, dass dies niemandem gelang und so entstand ein Jackpot in der Viererwette von 2074,12 €. Wir dürfen uns sicherlich zeitnah auf eine tolle Garantie freuen.
 
Insgesamt war der Renntag wirklich gut, denn auch einige nicht ganz so siegerprobte Kandidaten durften heute in den Winner-Circle einkehren, aber auch einige Kandidaten, mit denen man nicht unbedingt rechnen konnte, setzten sich großartig ein. Das zeigt die ganze Vielfalt, die der Sport zu bieten hat. Jan Thierring und Jap van Rijn durften sich am heutigen Tage je zweimal in die Siegerliste eintragen. 
 
Preis von Angers, Limbo K Newport (Michael Nimczyk) musste in Führung nur das Nötigste machen, um diese Prüfung ungefährdet für sich zu entscheiden. Die Lage dahinter hatte Madness (Jaap van Rijn), diese gab er bis ins Ziel auch nicht mehr ab. Den dritten Platz holte sich Mission Hazelaar (Tim Schwarma).
 
Preis von St. Brieux – Start zur V4-Wette / 4.444 € Garantieauszahlung, Flow Hazelaar (Jochen Holzschuh) zeigte erneut ihren unwiderstehlichen Speed im Einlauf und setzte sich gegen die lange an der Führung liegende Holly Bork (Tom Karten) sicher durch. Die Dreierwette vervollständigte Haut en Couleur mit Jean-Charles Piton.
 
Preis von St. Malo, Liwlife (Jan Thirring) wurde letztmalig gegenüber mit Midsommer records (Michael Nimczyk) von hinten nach außen beordert, wobei Midsommer records schon wie der Sieger aussah, doch Liwlife bäumte sich noch einmal auf und gewann am Ende gegen den Nimczyk-Schützling sicher. Kaiserhof Newport (Robbin Bot) musste beide vor sich anerkennen.
 
Preis von Can – mit Viererwette / keine Dreierwette – Garantieauszahlung 2.222 €, Cooper CG (Tim Schwarma) wurde auf den Punkt eingesetzt und sicherte sich die vierte Tagesprüfung gegen WETTSTAR ForChildren (Uwe Zevens), die ebenfalls ein starkes Rennen lief und sich nur knapp geschlagen geben musste. Ragnboneman SB (Robbin Bot) und Indy Byd (Markus Bock) vollendeten dahinter die Viererwette.
 
Preis von Dinan – Start zur V3-Wette – Mindesteinsatz 1 €, Zahara Diamant (Jaap van Rijn) hatte mit ihren Gegnern keine Mühe, durchlief den letzten Kilometer im 14er Tempo. Der zweitplatzierte Jeps De Guez (Michael Nimczyk) wechselte vor kurzem in das Championquartier und zeigte sich verbessert. Der Ehrenplatz macht Hoffnung für die Zukunft, denn wirklich abschütteln ließ er sich nicht. Hinter den beiden vorderen Pferden konnte auch Velten Prada (Simon Woudstra) gefallen, die ein nettes Debüt gab.
 
Preis von Avranches, Takaya Viking BK wurde von ihrem Fahrer Jan Thirring top eingesetzt, gewann schlussendlich gegen Marillion`s Best (Dieter Brüsten) sicher. Albertine (Robbin Bot) offenbarte auf den letzten Metern Gangartschwächen, wurde hervorragend bei Kopf gehalten und sicherte sich somit Rang Drei.
 
Preis von Cherbourg, Lockheed Draviet (Jap van Rijn) hatte in der Außenspur mit Messi Hazelaar (Jürgen Look) einen optimalen Rennverlauf und setzte sich gegen Messi Hazelaar, der ein starkes Rennen in der Außenspur absolvierte, sicher durch. Die Dreierwette ergänzte Jo Jo Harley mit Tim Schwarma.