03:49:38
Rennen
Heutige Rennen
Deutschland
Schweden
Norwegen
Frankreich
England
Südafrika
Irland
Neuseeland
Australien
Kanada
USA

Der große V75®-Jackpot zum ‚Midsommarhelgens‘

Der große V75®-Jackpot zum ‚Midsommarhelgens‘
Vorschau V75® in Kalmar, 26.06.2022
 
Einmal im Jahr findet die einzige bzw. reguläre V75 der Woche an einem Sonntag statt, und zwar immer am letzten Sonntag im Juni, dem Midsommar-Wochenende in Schweden, wo am Samstagabend halb Schweden zusammen mit Freunden die Midsommar-Nacht feiert. Daher findet traditionell an diesem Wochenende die V75 immer am Sonntag und immer in Kalmar statt, und auch in diesem Jahr hat die Rennbahn an der Südostküste Schwedens in der Nähe der Insel Öland eine tolle Rennveranstaltung auf die Beine gestellt. Letzte Woche in Boden im Rahmen des „Midnattstravet“ ist erneut ein Jackpot in der V75 in Höhe von knapp drei Millionen Euro angefallen, der dem ersten Rang der V75 in Kalmar zugeschlagen wird. Natürlich gibt es daher auch für diese V75-Runde wieder eine exklusive „HighRoller  V75 4 aus 6“ Tippgemeinschaft auf www.hoofworld.de und www.trotto.de, wer also dabei sein möchte, sollte sich jetzt schon einen oder mehrere Anteile an der Tippgemeinschaft in Höhe von 30,00 Euro auf www.trotto.de sichern. Alle Informationen zu dieser exklusiven Tippgemeinschaft finden sich auf www.hoofworld.de! 
 
 
 
 
V75-1:
 
Die „Klass I“ startet direkt zu Beginn dieser Runde, und mit der Programmnummer 4 Black Fire mit Gustav Johansson sollte hier der Favorit zu finden sein. Auch wenn einige Fans dem Fahrer nicht immer viel zutrauen, könnte Black Fire hier am Ende nach den letzten gezeigten Leistungen mit zwei Siegen in Mantorp und Axevalla ganz vorne landen. Interessant untergekommen ist die Programmnummer 2 Oskar Run mit André Eklundh, der fünfjährige Hengst zeigte zuletzt eine konstant gute Leistung, ist aber auch kein richtiger Siegertyp. Mojito Day, die Programmnummer 6 aus dem Stall von Fredrik Persson im Sulky zeigte bis auf einen Sieg zuletzt gruselige Formen, aber von der Klasse her kann der Orlando Vici Sohn hier alle schlagen. Freunden von Außenseitern sollte die Startnummer 11 Lucifer Boko mit Kevin Oscarsson empfohlen sein, der schon das eine oder andere Mal überraschen konnte und mit einem Fahrer in Form an den Ablauf kommt.  
 
 
 
 
V75-2:
 
Die „Klass II“ kommt heute an zweiter Stelle der V75 an den Ablauf und darf sich auf eine 1640 Meter lange bzw. kurze Reise begeben. Alle Augen werden sich hier zunächst auf Palmyra, die Startnummer 5 mit Joakim Lövgren, gerichtet sein. Die Lasbekerin war zuletzt in Tingsryd nur hauchdünn geschlagen und zeigte auch davor in Jägersro bei ihr. Die Programmnummer 11 Andover Heaven mit Adrian Kolgjini sollte hier nach mehreren tollen Siegen auch über die kurze Distanz das zu schlagende Pferd sein, doch auch die Startnummer 9 Real Scotch mit Erik Adielsson aus dem Stall von Svante Båth kann die Distanz und ist mit dem heutigen Fahrer für eine Überraschung gut. Die Startnummer 4 Cabasse mit Dwight Pieters zeigte zuletzt in Tingsryd eine tolle Leistung und kann hier ebenso überraschen wie der mit Björn Goop liierte Ove Palema, die Programmnummer 7. 
 
 
 
V75-3:
 
Das erste Highlight des Tages folgt im dritten Rennen der V75, der „Vioals Silas Lopp“ für Stuten in Erinnerung an eine der besten Stuten Kalmars. Favoritin sollte hier die Programmnummer 1 Iceland Falls mit Magnus Djuse sein, die mit tollen Formen aus den letzten Auftritten an den Ablauf kommt und nur im „Harpers Hanover Lopp“ in Solvalla am Elitloppet-Wochenende unterging. Die zuvor gezeigten Auftritte in Frankreich und Schweden sollten sie hier zur Favoritin machen. Interessant untergekommen ist die Programmnummer 4 Devs Daffodil mit Conrad Lugauer, die schon ganz andere Rennen bestritten hat und gemäß Klasse und ihrem Speed auf den letzten 200 Metern hier keine Gegnerin fürchten muss. Call Me Brodda, die Startnummer 8 mit Erik Adielsson und Audrey Effe, die Startnummer 7 mit Björn Goop könnten am Ende überraschen, genauso wie Aperfecttric mit Markus Niklasson, die mit Startnummer 3 eine ideale Ausgangslage erhalten hat und ebenso vorne dabei sein kann. 
 
 
V75-4:
 
15 Stuten über 2140 Meter Bänderstart kommen heute an vierter Stelle im Rahmen der „Diamantstoet-Abteilung“ an den Ablauf, und gemäß der zuletzt in Axevalla gezeigten Leistungen könnte Heartbeat Julie, die Startnummer 5 mit Ville Karhulahti, der Sieger heißen. Die Art und Weise, wie die vierjährige Django Riff Tochter außen herum in Axevalla bei ihrem letzten Start gewinnen konnte, war mehr als sehenswert und dürfte heute vielen Experten nicht verborgen geblieben sein. Spannend zu sehen dürfte der Auftritt der Startnummer 2 Easy Star mit Johan Untersteiner sein, die Stute gewann zuletzt mehrere Rennen sehr eindrucksvoll, hatte da aber auch keine so anspruchsvolle Gegner wie heute vor der Brust. LaFerrari Dimanche, die heute mit Håkan B. Johansson an den Ablauf kommt, zeigte in der V75 schon einige gute Leistungen und gehört hier auf jeden Fall zum Kreise der Sieganwärterinnen. Anastasia Tav könnte mit der Startnummer 9 und Weltmeister Rick Ebbinge überraschen, und auch die Startnummern 6 Bring me Money mit André Eklundh und 7 Breidabliks Kahlua mit Conrad Lugauer sollten hier ganz vorne mitmischen können. 
 
 
 
 
V75-5:
 
In der darauf folgenden Silverdivision sollte man im V75-System mit maximal vier Strichen auskommen, da mit der Startnummer 5 Adde S.H. mit Johan Untersteiner einer der heißesten Favoriten an den Start kommt. Die letzten Siege des Nu Pagadi Sohnes waren sehr eindrucksvoll, und heute trifft es Adde S.H. ebenfalls recht günstig an. Aber auch der in Sovlalla so eindrucksvoll siegreiche Laradja Vrijthout, die Startnummer 10 mit Conrad Lugauer, gehört hier auf den Schein. Einzig der Startplatz in der zweiten Reihe könnte ein Problem sein, weswegen man auch die Startnummer 7 Natorp Bo mit Per Nordström und die Startnummer 3 Valeur mit André Eklundh mitnehmen könnte. 
 
 
 
V75-6:
 
Der absolute Höhepunkt folgt zum an sechster Stelle der heutigen V75, der mit über 150.000 schwedischen Kronen für den Sieger dotierte „Kalmarsundspokalen“ über 1640 Meter bietet eine illustre Runde und einige chancenreiche Kandidaten. Der Elitloppet-Teilnehmer von 2021 Garreth Boko sollte von Startplatz 1 und erstmals mit Rick Ebbinge im Sulky die letzten Leistungen, die nicht wunschgemäß ausfielen, revidieren können, aber auch die Startnummer 4 Racing Mange mit Joakim Lövgren könnte hier mal wieder ganz vorne mit dabei sein. Beachten muss man hiern auf Rackham, der mit Startplatz 6 eine gute „Abflugrampe“ gefunden hat. Click Bait, die Startnummer 10, zeigte mit Ulf Ohlsson beim „Elitloppet-Wochenende“ über die heutige Distanz eine heroische Leistung und könnte hier, heute wieder mit Per Lennartsson im Sulky, überraschen, genauso wie die Startnummer 8 Sweetman mit Erik Adielsson, der jedoch zuletzt nicht mehr an die Formen aus dem letzten Winter anknüpfen konnte. Holy Water, die Startnummer 12, zeigte vor zehn Tagen in Göteborg als Sieger in einem V64-Rennen eine gute Leistung und kann ebenso überraschen wie die Startnummer 7 Milligan’s School mit Björn Goop im Sulky, wobei die letzten Auftritte aktuell wenig Mut machen. 
 
 
 
V75-7:
 
In der Bronsdivision über 2140 Meter müssen zum Abschluss nochmal mehr Pferde auf den Schein, denn acht der zwölf Starter können hier gewinnen, allen voran die Startnummer 11 Charliebrown Effe mit Rick Ebbinge, der in den letzten Auftritten starke Leiostungen zeigte und hier die Siegesserie, die er am „Elitloppet-Samstag“ fulminant bestätigte, fortsetzen könnte. Aber auch die Startnummer 4 Ornello mit Conrad Lugauer, die Startnummer 5 Amorcer Levallo mit Hanna Lähdekorpi, die Startnummer 2 Hat Trick mit Mika Forss und die Startnummer 1 Stenson und Thomas Uhrberg gehören mit auf den Schein. Gerben, die Startnummer 6 mit Hans Crebas, sollte ebenfalls Chancen besitzen, und auch die Startnummern 3 Frodo Cash mit Peter Ingves und die Startnummer 9 Cruise mit Björn Goop liegen ebenfalls nicht aus der Welt, so dass das abschließende siebte V75-Rennen noch einmal für richtig Spannung sorgen dürfte. 
 
 
 
Eine sehr ausgeglichene und spannende V75 Runde am Sonntag wartet auf alle Wetter, die natürlich auch exklusiv auf www.trotto.de an der „HighRoller 4 aus 6 V75 Tippgemeinschaft“ teilnehmen können, also am besten jetzt schon einen oder mehrere Anteile sichern.  
 
 
Alle weiteren Informationen zu diesem Renntag, eine ausführliche Renntagsvorschau gibt es im Rahmen von „Jörns Swedish Racing World“ auf dem Youtube-Kanal von www.trotto.de und www.hoofworld.de – einfach mal reinklicken!