02:52:10
Rennen
Heutige Rennen
Deutschland
Schweden
Norwegen
Frankreich
England
Südafrika
Irland
Neuseeland
Australien
Kanada
USA

5.500 Besucher beim Feiertags-Renntag im Weidenpescher Park

5.500 Besucher beim Feiertags-Renntag im Weidenpescher Park
Nachschau Köln, 16.06.2022

Sehr souverän hat der vierjährige Hengst Mooney Love für das US-amerikanische Besitzersyndikat Team Valor von Barry Irwin das Hauptrennen des Fronleichnam-Renntages im Weidenpescher Park gewonnen. Im RaceBets.de - Jubiläumspreis über 2.100 Meter, dotiert mit 22.500 Euro Preisgeld, bekam Mooney Love von Siegjockey Wladimir Panov alles bestens eingeteilt. Vom letzten Platz gewann der Australia-Sohn ungefährdet mit 2 ¾ Längen Vorsprung. Auf den Plätzen landeten die Favoritin Alaskasonne (Andrasch Starke) vor Lokalmatador Nubius (Bauyrzhan Murzabayev). Der Siegerin Mooney Love (16,9) startete als zweitlängster Außenseiter und sorgte gleichzeitig für den zweiten Tageserfolg von Trainer Andreas Wöhler (Spexard).
 
Siegjockey Wladimir Panov, der zu diesem erfolgreichen „Kistenritt“ für den erkrankten Kollegen René Piechulek gekommen war, meinte: „Es gab sehr viel Tempo im Rennen, sodass wir gar nicht mitkamen. Ich hatte gar keine andere Wahl als das Rennen von ganz hinten anzugehen. In der Zielgeraden packte er dann riesig an. Das ist ein richtig gutes Pferd.“ Trainergattin Susanne Wöhler attestierte ihrem Schützling Unberechenbarkeit. „Ich dachte, wir werden Letzter.“ 
 
Mit einem leichten Favoritenerfolg von Stall Chevalex` Moonlight Touch (1,8) in der Eröffnungsprüfung (Preis der Sport-Welt) ging der Sieg bei den Dreijährigen in die Schweiz. Der Slowake Jozef Bojko saß im Sattel des von Andreas Wöhler im ostwestfälischen Spexard trainierten Siegers, des sich für bessere Aufgaben empfehlen konnte. 
 
Totosensation durch Blueberry Tree 
 
Am Fronleichnamstag schaffte die Stute Blueberry Tree (30,9) ihren ersten Karrieretreffer. Die als letzte Außenseiterin gestartete Vierjährige gewann Start-Ziel unter Jockey-Oldie Andre Best. Frank Fuhrmann trainiert Bluberry Tree in Möser bei Magdeburg. 
 
Jockey-Zweikampf sorgt weiterhin für Furore: Bauyrzhan Murzabayev vs. Andrasch Starke 
 
Auch in Köln lieferten sich die beiden Spitzenjockeys wieder einen spannenden Kampf um die goldene Armbinde des Führenden im deutschen Jockey-Classements. Andrasch Starke holte sich mit dem Marathon-Sieger Ginistrelli (Trainer Christian von der Recke, Weilerswist) für den Hamburger Besitzer Eugen Andreas Wahler den ersten Ausgleich III des Tages. Beide Reiter lagen bis dahin bei jeweils 27 Jahreserfolgen. 
5.500 Besucher sorgten am Fronleichnamstag bei sehr guten äußeren Bedingungen wieder einmal für besondere Stimmung im Weidenpescher Park. Neben einem gut besuchten Hippodrom standen bei hochsommerlichen Temperaturen auch Picknickdecken hoch im Kurs. 
 
Ausblick: Die nächste Galoppveranstaltung in Köln-Weidenpesch findet am Sonntag, 10. Juli, mit dem Sommer-Renntag statt. Im sportlichen Mittelpunkt steht dann das Peter Josef Früh Memorium.