04:19:23
Rennen
Heutige Rennen
Deutschland
Schweden
Dänemark
Frankreich
Südafrika
Neuseeland
Australien
Kanada
USA

Cazio Josselyn überrascht bei den Franzosen

Cazio Josselyn überrascht bei den Franzosen
Nachschau München-Daglfing, 16.09.20
 
Johann Hollweck entscheidet das TF-Rennen für sich - Adonis CG und Dana CG markieren Treffer für die TG Gramüller / Sparber - Fünf Siege für Trainer Rudi Haller, der selber mit Deniro, Al Capone, Italiano KP und Giacomo Pastor punktet - Ocean Blue siegt im Amateurfahren
 
Vor dem Derby-Wochenende in Berlin hieß es nochmals „Start frei“ zu einer PMU-Matinee in München-Daglfing die mit einem abwechslungsreichen Programm aufwarten konnte. 
 
Ronja Walter auch in München eine Bank
 
Schon zum Auftakt zeigte Ronja Walter einmal mehr, warum sie seit einigen Jahren die Disziplin Trabreiten in Deutschland dominiert. Mit einem starken Start bugsierte sie Adonis CG in das Fahrwasser der bayerischen Neuerscheinung Fetiche Mourotais, nützte ein Abweichen von der Innenkante des Konkurrenten um Ausgangs der Gegenseite das Kommando zu erobern und ließ sich danach von keinem Konkurrenten am Sieg hindern. Fetiche Mourotais und Borindi du Sam holten sich dahinter die weiteren Gelder und komplettierten einen formgemäßen Einlauf. 
 
Nachdem die Karte mit einem Sieg der TG Gramüller / Sparber begann, endete die Karte auch mit einem Sieg für dieses Quartier, denn Dana CG konnte in einer kleinen aber turbulenten Partie an der Spitze unbedrängt ihre Kreise ziehen und bekam nicht mit, dass es eine Kollision zwischen SJ’s Bianco und Dream of Action gab, die glücklicherweise glimpflich über die Bühne ging. Komplettiert wurde die Dreierwette in diesem Rennen von Camilla Yankee und Sir Aragon SR. 
 
Cazio Josselyn überrascht im Trotteur Français
 
Gerechnet hatten im Trotteur Francais alle mit einem Sieg von Derrick de Nganda der mit Siegen in Daglfing und Baden bei Wien seine gute Form belegt hatte. Nach einem Rennen an der Spitze kam die Siegesserie aber nicht zustande, denn mit einem starken Schlussakkord punktete Johann Hollweck mit Cazio Josselyn, der genau auf der Linie den Vorteil hatte und so für eine 27,4:1 Überraschung am Toto sorgte. Hinter Derrick de Nganda belegte Diego Barosso den dritten Rang. 
 
Fünf Siege für Trainer Rudi Haller
 
Mit vier Fahrer- und sogar fünf Trainererfolgen wurde Rudi Haller der Mann des Tages. Siege gelangen dem Aschheimer durch den nach Pause wieder antretenden Deniro, der durch die Außenspur Belmont und Bellice BR in die Schranken wies. 
 
Nach einem Sieg von Ocean Blue im Amateurfahren gegen Nashua und LA Condesa, gelang Haller ein rupenleiner Hattrick mit Al Capone, Italiano KP und Giacomo Pastor, die mehr oder weniger souverän zu ihren Siegen kamen und die starke Form der Aschheimer unter Beweis stellte.