11:06:31
Rennen
Heutige Rennen
Deutschland
Schweden
Dänemark
Frankreich
England
Südafrika
Irland
Neuseeland
Australien
Kanada
USA

PMU-Vierer und Wett-Highlights am Dienstagvormittag

PMU-Vierer und Wett-Highlights am Dienstagvormittag
Vorschau München-Daglfing, 04.08.2020
 
Insgesamt 9 Rennen ab 11:15 Uhr in Daglfing - Interessante Duelle in den vier PMU-Prüfungen zum Auftakt - Im 3.Rennen Start zur V5-Wette mit 7.500 EUR Garantie (incl. 2.881 EUR Jackpot) - Al Capone und Gabalier wollen in den kleinen Klassen punkten - Wiedersehen mit Dream Gibus und Anne Lehmann im TF-Rennen - Adonis CG gibt sein Satteldebüt - Daglfing weiterhin ohne Zuschauer und mit Hygiene- und Sicherheitskonzept!
 
Kurzweilig sollte die PMU-Matinee am Dienstag ab 11:15 Uhr werden, auch wenn erneut keine Zuschauer zugelassen sind und der Renntag von allen Traberfans weiterhin nur vom heimischen Bildschirm, oder der Wettannahme aus verfolgt werden kann. 
 
Schon zum Auftakt bahnt sich in der Klasse bis 37.500 EUR ein interessantes Duell an, denn Rudi Haller startet mangels Alternative seinen österreichischen Derby-Aspiranten Italiano KP in einem Bänderstart und wird, mit dem Vorteil des ersten Bandes den El Nino-Nachkommen nach längerer Zeit wieder von der Spitze aus präsentieren. Trainingsgefährte Lord Bo begleitet den Vierjährigen, der mit Golde Future, Blue Edition und Put on a Show, starke Konkurrenz fürchten muss, die ganz andere Klasse verkörpert. 
 
Einen vierten Sieg beim fünften Start peilt Lorenzo Rosso mit Gerhard Biendl an, wenngleich dem Pablo As-Nachkommen im Prix Raphael Varane keine leichte Aufgabe gestellt wird, denn Sepp Franzl bietet mit Royal Beauty und Airborne ein hoch eingeschätztes Duo auf und die bayerische Neuerscheinung Lord Good Wood ist für die Wetten ebenfalls zu beachten.
 
Der Start zur V5-Wette die mit 7.500 EUR Garantie incl. 2.881 EUR Jackpot aufwartet, nachdem kürzlich kein Treffer in dieser Wettart zu verzeichnen war, startet mit einem Bänderstart von drei Marken, wobei Saisondebütant Very Special One mit Peter Platzer auf Rapido Ok trifft, der von Nachwuchsfahrerin Wiktoria Kopec gesteuert wird und als frischer Sieger empfohlen ist. Bleibt abzuwarten, wer im Neunerfeld am Ende das Rennen machen wird. 
 
Ein Rennen später wird die Viererwette im Amateurfahren ausgespielt. In der Klasse bis 17.500 EUR starten insgesamt 11 Pferde, darunter Nashua, der in der neuen Heimat bislang stets einen blendenden Eindruck hinterlassen hat und hier die Siegesserie starten könnte. Far West ist mit Gastfahrer Thomas Royer ebenso erste Wahl und auch La Ballade kann nach der jüngsten Vorstellung wichtig werden. Nachteil für das Favoritentrio ist die zweite Startreihe, sodass National Pride und Bellice BR von ihren günstigeren Nummern durchaus profitieren können. 
 
Auf die vier PMU-Prüfungen folgen die beiden Anfängerklassen in denen Rudi Haller heiße Eisen im Feuer hat. Zunächst steuert der Aschheimer Al Capone, der nach kurzer Verletzungspause wieder in das Renngeschehen einsteigt und seinen Debüt-Sieg sofort bestätigen will, was gegen Bruno Font CG und Afillycalledlilly gelingen kann. Anschließend bietet der Bronze-Helm Gabalier auf, der sich mit Shimmy des Bois und Sir Gustav messen muss und vor keinem leichten, aber einem lösbaren Gang steht. 
 
Aus drei Bändern gestartet wird die finale Prüfung der V5-Wette, das Trabreiten in dem Adonis CG mit Sophia Raschat sein Satteldebüt geben wird. Der Wallach überzeugte kürzlich mit zwei feinen Vorstellungen in Italien und sollte leichter Favorit sein. Flashback startet 25 m hinter dem Gramüller-Crack und bewirbt sich mit Bernadette Priller ebenso um den Sieg, wie Edmond de Mares, der aus dem ersten Band auf die Reise geht und mit Anne Lehmann im Sattel sicherlich nicht umsonst an die Isar reist. 
 
Spannend sieht auch das Trotteur Francais des Tages aus, denn Fruit Noble kann mit gutem Start und einem Tempolauf aus dem ersten Band ebenso einen Sieg ins Visier nehmen, wie Dream Gibus, der in Daglfing bei zwei Starts ungeschlagen ist und die Serie starten möchte. Gegen Entrepreneur und Expandable Hope sollte auf Anne Lehmanns Franzosen jedoch kein Spaziergang warten. 
 
Zum Abschluss kommen die Handicap-Kandidaten aus zwei Bändern auf ihre Kosten, wobei in einem sehr ausgeglichen besetzten Feld Call me Ritter und Orefice sehr gute Chancen haben, wenngleich Quel Coleur aus dem ersten Band nicht ausgelassen werden sollte.