04:28:19
Rennen
Heutige Rennen
Schweden
Frankreich
Südafrika
Kanada
Australien
USA

Vorläufe zur „BAM“ mit Klassepferden & Wettanreize vom 1. bis zum 12. Rennen!

Vorläufe zur „BAM“ mit Klassepferden & Wettanreize vom 1. bis zum 12. Rennen!
Vorschau Baden bei Wien, 02.08.2020
 
Es ist für eine Marktgemeinde wie Pfaffstätten mit rund 3.600 Einwohnern alles andere als selbstverständlich, in Zeiten wie diesen einen Renntag auf der benachbarten Trabrennbahn im unveränderten Ausmaß zu unterstützen. Noch dazu, da heuer „die“ Attraktion schlechthin, der zuletzt stets von 35.000 Gästen besuchte Großheurige, von 6. bis 16. August nicht bzw. nur mittels Ersatzvariante (Stichwort „Heurigendorf“) stattfinden kann. Dafür gebührt Bürgermeister Christoph Kainz und den Seinen seitens des BTV einfach ein riesiges DANKE! Die Besonderheit dieser gleichzeitig stattfindenden „Amateur-Gala“ zeichnet sich vor allem wieder durch zahlreiche Gewinn-Möglichkeiten auf dem Wettsektor aus, insbesondere durch satte Jackpots in der Viererwette (1. Rennen) und in der Super76-Wette (5. – 11. Rennen). Aber speziell die beiden Vorläufe zur Badener Amateurfahrer-Meisterschaft („BAM“) sind auch klassemäßig toll besetzt. Das „Grande Finale“ dazu wird übrigens als PMU-Bewerb mit 14 Teilnehmern am Dienstag, dem 11. August, ausgetragen.
 
Wie schon angerissen, so wird ein Mega-Jackpot in der Viererwette (3.404,50 Euro) den Renntag einleiten. Da sollte die größte Bürde von Anhängern auf Tirana lasten. Im Badener „Gold-Cup“-Lauf am 31. Mai hatte sie noch beim (Bänder-)Start gepatzt, seither aber alle vier weiteren Versuche leicht bis überlegen für sich entschieden. Tirana ist unser „Tipp des Tages“ – aber dahinter scheint für die Viererwette fast alles möglich, sodass eine attraktive Quote trotzdem garantiert sein dürfte.
 
Direkt danach treten erstmals die Profis auf, bestreiten dabei ihren 9. Lauf zur Badener Berufsfahrer-Meisterschaft. Mit dem vierjährigen Jahrgangspferd Voldemort Venus steht wohl der nächste klare Favorit in der Auslage, eine garantierte Auszahlung in der Dreierwette (1.000,- Euro) wird aber auch hier das Wettverhalten ordentlich anheizen.
 
Natürlich darf anlässlich der Amateur-Gala ein Lauf zum Amazonen-Cup (= 3. Rennen) nicht fehlen, ebenso nicht am „Pfaffstätten-Renntag“ ein Doppelsulkybewerb (= 4. Rennen). Dazu zwei Anmerkungen: Da im Amazonen-Cup – logisch – nur Damen fahren dürfen, zählt dieses Rennen nicht zur allgemeinen TSK-Tages-Punktewertung. Und die Beifahrer im „Doppler“ werden natürlich mit einem Mund-Nasen-Schutz ausgestattet.
 
Mit dem 5. Rennen (= 10. Lauf zur BBM) startet dann die Super76-Serie mit einem Jackpot in Höhe von 6.754,13 Euro. Sportlich ragen jedenfalls davon die beiden Vorläufe zur traditionellen Badener Amateurfahrer-Meisterschaft klar heraus. – Schon die erste Elimination (= 6. Rennen) hat es angesichts von nicht weniger als sechs Siegchancen bei acht Teilnehmern (!) in sich – gemeint sind die frischen Sieger Bitter Lemon, Iron Beuckenswijk, Chuckaluck und Aquila Venus zusammen mit den kaum weniger hoch einzuschätzenden Kronprinz Rudolf und Eagle Greenwood.
 
Der BTV hat übrigens die Dotation der Vorläufe von 1.600,- Euro kurzfristig auf 1.700,- pro Lauf angehoben, um auch den Sechst- und Siebent platzierten eine kleine Prämie bieten zu können. Dies gilt natürlich auch für den 2. Vorlauf (= 10. Rennen). Hier ragt vielleicht die Derbysiegerin von 2018, I Love You Darling, etwas aus dem 12er-Feld heraus, doch müssen u. a. Gold-Cup-Gewinnerin Amicellina, der formstarke Dominator Venus, Lady Muscles, Mister Big Yankee, Mentor Venus, Rolando Venus oder Just like Heaven erst einmal bezwungen sein. – hier gibt es nach dem 8. Rennen (1.000,- Euro) die nächste Auszahlungs-Garantie in einer Viererwette (gar 1.500,- Euro).
 
Mit dem 11. Rennen endet die „S76“, da kann man sich in bewährter Weise eventuell mit einer Einlaufwette (AZG 500,- Euro) „absichern“. – Ehe nochmals auch die Profis vor den Vorhang gebeten werden, da müsste Seriensieger Matrix Venus die „Sieg-Bank“ für die Dreierwette (AZG 1.000,- Euro) darstellen.
 
Was am Sonntag sicher auch für Spannung sorgen wird, sind die Startnummern-Verlosungen für die beiden Zuchtrennen am 9. August: Nach dem 2. Rennen geht es um den 48. Großen Badener Zucht-Preis der Dreijährigen, nach dem 5. Rennen um das 29. Traber St. Leger der Vierjährigen!