03:09:03
Rennen
Heutige Rennen
Deutschland

Viel mehr als ein „Leipziger Allerlei“

Viel mehr als ein „Leipziger Allerlei“
Vorschau Leipzig, 12.10.2019
 
Finale in Leipzig – am Samstag endet bereits die Rennsaison 2019 auf der Rennbahn Scheibenbolz. Man präsentiert sechs Prüfungen ab 14:00 Uhr, die die Fans natürlich noch einmal begeistern werden. Vor allem hat es ein Ausgleich II über 1.600 Meter (4. Rennen um 15:55 Uhr) in sich. Fällig für einen Sieg ist Dominik Mosers Nordinsky (W. Panov), der zuletzt in Hannover auf Platz zwei kam. Auch Candy Crush (B. Murzabayev) aus dem Stall von Andreas Wöhler hat sich angeboten.
 
Über die Extremdistanz von 3.050 Metern führt der Ausgleich III (5. Rennen um 16:25 Uhr). Shamox (W. Panov), den Dominik Moser für das Gestüt Brümmerhof betreut, setzte sich gerade in Hannover in Szene und könnte noch mehr zu bieten haben. Auf dem Wettschein haben sollte man auch den Veteran Cash the Cheque (M. Cadeddu).
 
Sogar eine Viererwette gibt es - 10.000 Euro werden im 3. Rennen um 15:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m) ausgespielt. Hier könnte sich Never In Doubt (F. Minarik) für sein Pech in Mannheim entschädigen.
 
„Pünktlich zum Wochenende verspricht der Wetterbericht noch einmal sonnige 20 Grad, und wir laden alle Leipziger herzlich zu einem Ausflug in ihr Scheibenholz ein! Egal ob jung oder alt, Azubi oder Manager – am Samstag trifft man sich noch einmal im Scheibenholz, um gemeinsam beeindruckenden Pferdesport zu erleben, sein Glück bei der einen oder anderen Wette zu versuchen und die einmalige Atmosphäre des Herbst-Renntages auf dieser schönen Rennbahn zu genießen“, sagt Alexander Leip, Geschäftsführer der Scheibenholz GmbH & Co. KG.
 
Zum Saisonfinale wird nach den Rennen im neuen Rennbahn-Club in der historischen Tribüne weitergefeiert. Bei einem frischen Drink und entspannter Musik kann in guter Gesellschaft in den Samstagabend gestartet werden.


Maskottchenrennen & Kinderland mit Ponyreiten
 
Ein zusätzliches Highlight für die kleinen Gäste ist das beliebte Maskottchenrennen. Zwölf Leipziger Glücksbringer messen sich im sportlichen Wettkampf um den Titel des schnellsten Maskottchen Leipzigs. Um für faire Bedingungen auf der ca. 150 Meter langen Strecke zu sorgen, starten Bulli, Buddel, Messemännchen & Co.traditionell aus der Startmaschine. Im Anschluss an das Rennen können die Kinder alle Maskottchen im Kinderland  treffen.