Very Special One und La Ballade auch diesmal voraus?

Very Special One und La Ballade auch diesmal voraus?
Vorschau München-Daglfing, 15.09.2019
 
Acht Rennen stehen am Sonntag in Daglfing ab 14:15 Uhr auf dem Programm - Seriensieger stellen sich mit großen Ambitionen vor - Very Special One aus dem ersten Band in hoher Klasse am Start - La Ballade misst sich mit starker Konkurrenz - 10.000 EUR Garantie (incl. 3.288,06 EUR Jackpot im 5. Rennen) - V5-Wette mit 5.000 EUR Garantie über die Rennen 3 bis 7. 
 
Viele Aktive waren ein wenig im Zweifel ob drei Rennveranstaltungen in einer Woche in Bayern möglich sind, aber die Starterangabe für den Renntag am Sonntagnachmittag in Daglfing hat gezeigt, dass immer noch einiges möglich ist. So präsentiert der MTZV insgesamt acht Prüfungen die sich sehr attraktiv gestalten, und zusammen mit den beiden Wetthighlights, einer Viererwette mit 10.000 EUR Garantie inklusive 3.288,06 EUR Jackpot der im Rahmen des Wettstar.de Hacker-Pschorr Bayern-Pokals entstanden ist und einer V5-Wette mit 5.000 EUR Garantie, einen spannenden Nachmittag garantiert. 
 
Zum Auftakt misst sich die kleinste Klasse, wobei ein glattgehender Turandot As, der am 1.09. souverän erfolgreich, in der Hand von Alexander Kelm, der den anderweitig engagierten Josef Franzl vertritt das Maß der Dinge sein sollte. Dem Donato Hanover-Wallach stellen sich wie schon zuletzt Salvedonatella und Esprit d’Amour in den Weg, die weiter gefördert sein sollten und deshalb nicht zu unterschätzen sind. 
 
Erstmals in einem Handicap-Rennen tritt Offroader an, der allerdings mit Dr. Marie Lindinger vor keinem leichten Gang steht. Gegner in dieser 1. Abteilung sind keine geringeren als der zweifache Jahressieger Oragos und der in diesem Jahr ebenfalls schon siegreiche Robin Hood Diamant, die dem Haller-Kandidaten mächtig auf den Zahn fühlen werden. 
 
Die V5-Wette mit 5.000 EUR Garantie startet mit dem 3. Rennen. Aus zwei Bändern gehen 10 Pferde an den Start, darunter Zidane, der beim Sieg im August sehr überzeugend agierte und glattgehend, trotz Zulage erneut zum Zuge kommen dürfte. Von einem Fehler des Favoriten profitieren könnten National Pride und Uno per te Diamant, die mit einem passenden Rennverlauf ebenso gefährlich sind wie Valencia die sehr beständig im Vordertreffen zu finden ist. 
 
Ein weiteres Rennen aus zwei Bändern ist das EDEKA Schermelleh-Rennen, wobei insgesamt 50 Mitarbeiter der EDEKA Partner-Märkte erstmals bei Trabrennen LIVE mitfiebern werden. Favorit der Prüfung und eine mögliche Bank in der V5-Wette ist Very Special One, der wie Herausforderer Rolando Venus, der extra aus Österreich anreist, aus dem ersten Band auf die Reise geht. Aus dem Zulagenband bieten sich insbesondere Jamie Oliver und Nico Way an. 
 
Eine Viererwette mit 10.000 EUR Garantie (incl. 3.288,06 EUR Jackpot) wartet im 5. Rennen für die Klasse bis 3.200 EUR. Einem souveränen Castellon geschlagen geben musste sich zuletzt Seppi Barosso, der nun den Sieg nachholen sollte und endlich die Maidenschaft ablegen sollte. In der Hand eines Top-Fahrers war Caladrio am Bayern-Pokal-Renntag nur knapp geschlagen und kann mit Rudi Haller erneut ein echter Konkurrent für den Franzl-Starter sein. Flying Chantall agiert sehr solide, wogegen Edel Lola ein wenig launisch ist und einen guten Tag braucht. Auf der Rechnung haben sollte man aber auch Dona Diana und Misses Ferrari, die in der Entscheidung mitmischen können. 
 
Aus zwei Bändern gestartet wird das Bold Eagle-Rennen, der Handicap-Cup II in dem die Pferde aus dem Zulagenband den Ton angeben sollten. Bellice BR ist in diesem Jahr bereits zweimal siegreich gewesen und leicht über Commander H zu stellen, der mit guten Formen von der C-Bahn kommt. Gipsy Greenwood ist mit Rudi Haller im Sulky eine klare Empfehlung und kann für die Überraschung sorgen. 
 
In der Klasse bis 25.000 EUR ist ein spannender Dreikampf um den Sieg zu erwarten. La Ballade ist Seriensiegerin und derzeit so gut wie nicht zu beeindrucken. Das könnte sich hier ändern, denn Blue Edition hat die Wieserhoferin im Daglfinger Amateurfahrer-Cup bereits hinter sich gelassen und steht der Number du Chesnel-Tochter in nichts nach. Dritter im Bunde der Favoriten ist Zucchero der über die Meile erst kürzlich hinter Blue Edition den Ehrenplatz belegen konnte. 
 
In der Abschlussprüfung ist Mystical Sunshine in der 2. Abteilung des Handicap-Cups gegen Gri di Caprio gefordert, aber auch Serafino und Red Phoenix können für den Endkampf in Betracht gezogen werden. 
 
Umrahmt wird der Renntag in München-Daglfing von feiner Gastronomie, wobei Rebers Traberstadl, das Team vom Il Diamante und der Sulky-Treff wieder eine feine Auswahl an Speisen und Getränken präsentieren werden. Die Moderation an diesem Renntag übernehmen Sascha Multerer und Marcus Gramüller. 

Tipps:

 
1.Rennen: Turandot As - Salvedonatella - Esprit d’Amour
2.Rennen: Offroader - Oragos - Aston Martin S
3.Rennen: Uno per te Diamant - National Pride - Zidane
4.Rennen: Very Special One - Rolando Venus - Jamie Oliver
5.Rennen: Seppi Barosso - Caladrio - Dona Diana
6.Rennen: Gipsy Greenwood - Bellice BR - Commander H
7.Rennen: La Ballade - Zucchero - Blue Edition
8.Rennen: Mystical Sunshine - Serafino - Gri di Caprio