PMU Matinée mit Überraschungen

PMU Matinée mit Überraschungen
Nachschau Berlin-Karlshorst, 05.02.2019

Das erste PMU Matinée Renntag am 5. Februar im Pferdesportpark Berlin-Karlshorst wartete gleich mit mehreren Überraschungen auf.
Im 1. Rennen konnte sich der Favorit Iron Steel in der Hand von Victor Gentz noch gegen Classic St Pat mit Jorma Oikarinen und Helios mit Michael Hönemann durchsetzen, wobei ihm eine Galoppade des führenden Gobelin nicht alles abverlangte.

Im 2. Rennen des Tages gab es nach dem Ausfall des Favoriten Höwings Winston einen spannenden Zweikampf zwischen der vom Start an führenden Lingala mit Daniel Wagner und Iniesta Bros, den Iniesta Bros mit Kornelius Kluth auf dem letzten Meter für sich entscheiden konnte.

2134:10 lautete die Quote des Siegers im 3. Rennen. Peekaboo Wibb in der Hand von Thomas Heinzig setzte sich gegen L.A. Confidential und Simba Diamant im Kampf durch.

Weit vor dem Hauptfeld lieferten sich Evander Holyfield und Gingerbell im 4. Rennen einen heißen Zweikampf, den das Geburtstagskind Andreas Gläser dann sogar noch leicht für sich entscheiden konnte.

Was Trabsicherheit bedeutet zeigte dann zum Abschluss das letzte Rennen des Tages. Nach dem Ausfall des Tipps des Tages Duglas und Laufey sowie Let`s Twist again setzte sich Thunder Jet mit seinem neuen Trainer Jorma Oikarinen gegen Höwings Rohini Z mit Thomas Heinzig leicht durch.