Start ins Rennjahr 2019

Start ins Rennjahr 2019
Nachschau Berlin-Karlshorst, 20.01.2019

- Michael Hönemann – Erster Sieger im neuen Rennjahr
- 2 Fahrersiege für Kornelius Kluth
- 3 Trainererfolge für Thorsten Tietz

Mit einer „kleinen“ Überraschung startete das neue Rennjahr am Sonntag, 20. Januar in Berlin-Karlshorst. 

Nach dem Ausfall durch eine Galoppade des Totofavoriten Exclusive Fire nutze Michael Hönemann mit Glorious Boko die Situation und verteidigte sich gegen einen heranlaufenden Nemo in der Hand von Manfred Zwiener sicher.

Über zwei Erfolge durfte sich Kornelius Kluth freuen. Mit Lewandowski hielt er sich bis auf die letzten 200 Meter zurück, um dann den Schlussangriff zu starten und die bis dahin führende Lingala mit Daniel Wagner abzufangen.

Mit Samu folgte ein überlegener Sieg. Diesmal holte er sich die Führung nach rund
500 Metern und behielt diese gegen Flashes Love mit Thomas Buley.

Einen erfolgreichen Tag hatte auch der Stall Thorsten Tietz. Erst holte sich Gingerbell mit Matthieu Hegewald die Lorbeeren ab, danach durfte Bernd Nebel mit Maine zur Siegerehrung vorfahren und zum Schluss steuerte Sarah Kube Fionaro zu einem überlegenen Sieg.

Nicht unerwähnt bleiben dürfen die Siege von Herbie Dot und Manfred Zwiener, die Mon Filou auf den letzten Metern niederrangen und Lavana RA und Bernd Warnke, die sich gegen Simba Diamant mit Victor Gentz durchsetzen konnten.