Jahresauftrakt in Wambel

Jahresauftrakt in Wambel
Vorschau Dortmund (PMU), 12.01.2017

Der erste Renntag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel am kommenden Freitag (12. Januar) ist auf eine gute Resonanz gestoßen: Für die acht Rennen wurden 85 Pferde genannt. "Das ist ein guter Start ins Neue Jahr", freut sich Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. Das erste Rennen ist für 17:55 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie immer an den Sandbahn-Renntagen frei, auch für die beheizte Glastribüne kostet keinen Eintritt.

 
Fünf der Rennen sind dem Gedenken an Jockey Daniele Porcu gewidmet, der vor kurzem seinem Krebsleiden erlegen ist. Der 34-jährige Italiener zählte zu den besten und beliebtesten Reitern seiner Zunft in Deutschland. Erinnert wird an seine großen Erfolge mit Iquitos, Wonnemond, Estejo und Emerald Star. Das Daniele Porcu-Erinnerungsrennen ist das dritte Rennen des Tages (18:55 Uhr). Nach dem Rennen wird Trainer Christian von der Recke eine kurze Ansprache halten. 


Der Ausgleich IV ist mit 14 Startern maximal besetzt. Hier wird - wie in Dortmund auch im Winter üblich - eine Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung ausgespielt. Die sportlichen Highlights des Abends sind zwei Ausgleich III-Rennen: Das Estejo-Rennen (20:25 Uhr) über 2.500 m mit neun Pferden und gleich im Anschluss über 1.700 m (20:55 Uhr) das Wettstar.de-Rennen mit acht Startern. Den Abschluss des Abends bildet um 21:25 Uhr eine Sieglosen-Prüfung für vierjährige und ältere Pferde über 1.950m.