Josef Franzl mit Großaufgebot beim Lotto Bayern-Tag

Josef Franzl mit Großaufgebot beim Lotto Bayern-Tag
Vorschau Straubing, 23.04.2017

Bronzehelm mit zahlreichen Siegchancen – Amateure im Lotto-Preis – Nachwuchsfahrer unter sich

(trab-sr). Der traditionelle Lotto Bayern-Renntag steht am Sonntag ab 14 Uhr auf der Straubinger Rennbahn an. Zehn Prüfungen werden entschieden, für die Wetter sind alle Wettarten im Angebot und das Gewinnen dürfte nicht schwer fallen: in sechs Rennen tritt Bronzehelm Josef Franzl an und hat dabei immer erste Chancen. Den „Preis des Lotto in Bayern“ entscheiden die Amateure in einem offenen Viererwette-Rennen.

Sieben Nachwuchsfahrer treten im „Preis der bayer. Spielbanken“ an und sammeln Punkte für das Elisabeth Mann-Nachwuchschampionat.
Im „Preis des Lotto in Bayern“ kann sich Robin Hood Diamant (Stefan Hiendlmeier) siegreich aus seiner Pause zurückmelden. Auch Giordano (Lukas Strobl) sollte in die Viererwette eingebaut werden, muss aber wie Eat My Dust (Denise Schuch) aus der zweiten Reihe abgehen. Seine besten Resultate liefert Quibello (Hans-Jürgen Just) immer im Gäuboden ab, kann hier auch um den Sieg mitmischen. Let’s gos Champ (Marian Tux), Threeshots (Alois Ortner) und Qualite Blue (Willi Zwingmann) sind in den Kombinationen mitzunehmen.

Die Siegerehrung nimmt der Vizepräsident der Staatlichen Lotterieverwaltung Bayern, Josef Müller, vor, der gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Lotterieverwaltung und weiteren Ehrengästen den Renntag verfolgen wird.
Der „Preis der bayerischen Spielbanken“ ist den Nachwuchsfahrern vorbehalten. Mit Eras Beuckenswijk hat Lisa Hanikirsch von ihrem Lehrherrn Josef Franzl einen Siegkandidaten anvertraut bekommen, der sich im Winter in Berliner PMU-Prüfungen siegreich gezeigt hat und mit dem seine Fahrerin wertvolle Punkte für das Elisabeth Mann-Nachwuchschampionat sammeln kann. Bei Andreas Strobl sollte mit Star of the Show die Herausfordererrolle liegen, wenngleich auch Västerbo Twitter (Andreas Geineder) nicht zu unterschätzen ist. Für die Dreierwette ist Sorbonne (Melanie Fleschhut) zu beachten. Eingebaut ist das Nachwuchsfahren in die V5-Wette, bei der in drei weiteren Prüfungen Josef Franzl auf dem Schein fehlen sollte.

Mit einem glattgehenden Azimut wird er wohl hauptsächlich auf Nothing Else (Gregor Krenmayr) achten, die zuletzt nach einem Fehler im ersten Bogen schon ausgefallen ist. Caballero möchte der Bronzehelm zum Seriensieger machen, während seine Gegnerin und „Straubinger Pferd des Jahres“ Bright Light BR (Gregor Krenmayr) frisch aus einer Pause kommt, in die sie sich nach fünf Siegen en suite verabschiedet hat. Cortina Viking hat nach den Winterrennen ein paar Wochen ausgesetzt. Nun trifft sie auf Vasco As, der in vier Amateurfahren in Folge gewinnen konnte und nun von Trainer Rudi Haller vorgestellt wird. Die V5-Wette komplettieren dürfte Cachamour (Marian Tux), der vergangenen Sonntag in Daglfing überzeugen konnte.

Zum Auftakt des Lotto-Renntags stellt Josef Franzl den unsicheren Gustavson Be vor, der glattgehend vor einer lösbaren Aufgabe steht, ebenso wie im darauffolgenden Rennen eine fehlerfreie Mon Amour H. In der vorletzten Tagesprüfung treten die Newcomer an, wobei Symphony Diamant (Gregor Krenmayr), Sogno Vacanza (Martin Altmann) und Defier Pompano (Rudi Haller) im Mittelpunkt des Wettmarktes stehen werden. Zum Abschluss kommen dann die Großverdiener aus den Bändern über 2400 Meter zum Zug, wobei Malandro Mader (Rudi Haller) als Einziger mit Zulage ins Rennen geht. Vorneweg werden Vin Rouge (Christoph Schwarz) und Rubino Degli Dei (Josef Franzl) mit der Favoritenbürde ins Rennen gehen.


Rennbeginn in Straubing ist um 14 Uhr, das Rennbahn-Restaurant ist ab 12 Uhr geöffnet.

Die ZTVSR-Tipps:

1. Rennen (LD-1): (3) Gutavson Be - (6) Kap de bonne - (4) Ben Kingsley
2. Rennen (LD-2): (2) Mon Amour H - (7) Amanda - (1) Catch the Dragon
3. Rennen (G4): (6) Robin Hood Diamant - (10) Giordanoa - (9) Eat My Dust - (5) Quibello
4. Rennen (V5-1): (2) Azimut - (4) Nothing Else - (6) Quito de Bois
5. Rennen (V5-2): (3) Eras Beuckenswijk - (1) Star of the Show - (4) Västerbo Twitter
6. Rennen (V5-3): (7) Cachamour - (4) Perepelka - (3) He’s a Yankee
7. Rennen (V5-4): (2) Caballero - (6) Bright Light BR - (1) Boeing Simoni
8. Rennen (V5-5): (1) Cortina Viking - (7) Vasco As - (6) M.T.Kylie
9. Rennen (DD-1): (5) Symphony Diamant - (4) Sogno Vacanza - (2) Defier Pompano
10. Rennen (DD-2): (3) Rubino Degli Dei - (2) Vin Rouge - (6) Malandro Mader

Bildunterschrift: Zahlreiche gute Chancen hat Bronzehelm Josef Franzl am Sonntag in Straubing. Unter anderem trifft er mit Cortina Viking (Nr. 9) erneut auf M.T.Kylie, die er im Januar schon einmal hat abblitzen lassen.