15:55:08
Rennen
Heutige Rennen
Österreich
Singapur
Simbabwe
Südafrika

Tor für Klaus Allofs?

Tor für Klaus Allofs?
Vorschau Krefeld, 23.04.2017

Es ist ein früher Jahreshöhepunkt auf der Krefelder Stadtwaldrennbahn: Am kommenden Sonntag steht im mit 55.000 Euro dotierten, und im europäischen Gruppe-III-Status stehenden Preis der Wohnstätte Krefeld Wohnungs-Aktiengesellschaft - Dr. Busch-Memorial das erste Gipfeltreffen der Dreijährigen auf dem Programm. Die über 1700 Meter führende Prüfung hat eine sensationelle Besetzung gefunden. An der Spitze stehen mit Langtang und Fulminato die beiden Erstplatzieren aus dem Preis des Winterfavoriten und mit Colomano rückt der Sieger aus dem Krefelder Herzog von Ratibor-Rennen in die Startboxen ein. Elf Pferde messen sich zum Höhepunkt des zweiten Krefelder Renntages und es ist ein Novum, dass das Dr. Busch-Memorial als siebtes und somit letztes Rennen entschieden wird.

„Nach dem Motto das Gute zuletzt haben wir auch mit dem Hintergrund, dass wir nur sieben Rennen austragen, den Höhepunkt am Ende des Renntages platziert. Somit kann man anschließend auch noch die Siegerehrung auf dem Geläuf in aller Ruhe genießen“, so Rennclub-Präsident Jan Schreurs.


Der amtierende Winterfavorit Langtang, im Besitz vom früheren Fußball-Nationalspieler und späteren Manager von Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg, Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof , dürfte in der Favoritenrolle stehen. Im Sattel wird Jozef Bojko sitzen, da Stalljockey Eduardo Pedroza am Sonntag gesperrt ist. Trainiert wird Langtang von Andreas Wöhler, der auch Kauttio mit Daniele Porcu ins Rennen schickt. Der Hengst gewann kürzlich noch in Hoppegarten, sein Trainer hat eine hohe Meinung von ihm. 

Im letzten Jahr war Trainer Markus Klug im Dr. Busch-Memorial mit Millowitsch und El Loco eins-zwei, am Sonntag bietet der amtierende Trainier-Champion mit Colomano unter Martin Seidl, Dia Del Sol, für den sich Stalljockey Adrie de Vries entschieden hat, und Ming Jung mit Andreas Helfenbein im Sattel sogar ein starkes Trio auf. Dass sich Adrie de Vries für den Röttgener Dia Del Sol entschieden hat, könnte ein deutlicher Hinweis sein. Ming Jung ist immerhin ein Halbbruder von Vorjahressieger Millowitsch.

Zwei Pferde, Dragon Lips mit Marc Lerner und Fulminato unter Andrasch Starke, bietet der in dieser Saison in Köln ins Trainerlager gewechselte Andreas Suborics auf. Fulminato musste im Preis des Winterfavoriten wie erwähnt nur Langtang vor sich dulden. Die Stallform von Jungtrainer Andreas Suborics könnte nicht besser sein. Aus Hannover reist Shinzaro an, aus Iffezheim Sugar Daddy. Mit dem von Erika Mäder trainierten Savile Row und dem von Mario Hofer vorbereiteten Edwin rücken auch zwei Krefelder Pferde in die Startboxen ein, den letzten Krefelder Sieg im Dr. Busch-Memorial gab es 2010 durch den von Mario Hofer trainierten Zazou.
 
Der Derby-Jahrgang ist auch im Rahmenprogramm gleich zweimal vertreten. Erika Mäder sattelt im Preis der Westdeutschen Zeitung Stall Fürstenhofs Wild Cinderella, die unter Andreas Helfenbein in die 1700-Meter-Prüfung geht. Im Preis des Extra-Tipp ist die Krefelder Trainingszentrale durch den von Hans Blume trainierten Welan vertreten. Satte 20.000 Euro beträgt die Garantieauszahlung in der Wettchance des Tages, die im Preis des Stadt-Spiegel Krefeld entschieden wird. Mario Hofer schickt hier seinen Sprinter Emirati Spirit  mit Koen Clijmans ins Rennen.
   
Auch wenn lediglich sieben Rennen auf der Karte stehen, hält man am traditionellen Rennbeginn von 13.30 Uhr fest. Da mit einem sehr großen Besucherstrom zu rechnen ist, sollte man sich zeitig auf den Weg zum Stadtwald machen.

 
Unter dem Motto Ferienspaß am letzten Feriensonntag auf der Rennbahn bieten wir den Kids wieder ein bekannt umfangreiches Kinder- und Animationsprogramm mit Kiddy-Fun-Spielmobil, Circus-Hüpfburg, Interactiv-Spiel und Ponyreiten an. Am WZ-Stand können sich die kleinen Besucher kostenlos schminken lassen. Das SWK-Blasorchester wird den gesamten Renntag musikalisch begleiten.
 
Bei den Eintrittspreisen ergibt sich für die Saison 2017 eine neue Regelung. Beim Kauf einer Eintrittskarte erhält der Besucher ein Programmheft im Wert von 2,50 Euro gratis. Der Eintritt kostet pro Person 7 Euro. Gegen Vorlage eines Gutscheines nur 5 Euro. Gutscheine sind erhältlich in den Filialen der Sparkasse Krefeld sowie in den Kunden Centern der SWK. Ebenfalls gilt als Ermäßigungsnachweis die Familienkarte der Stadt Krefeld, SWK-Card, WZ Karte Aboplus und der Mieterausweis der Wohnstätte Krefeld. Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 17. Lebensjahr und Schwerbehinderte haben an allen Renntagen freien Eintritt.