15:42:31
Rennen
Heutige Rennen
Österreich
Singapur
Simbabwe
Südafrika

Attrape Moi erneut mit Höchstzulage siegreich

Attrape Moi erneut mit Höchstzulage siegreich
Nachschau Wien-Krieau, 16.04.2017

Seinen Vorjahressieg unter ähnlichen (schweren) Bedingungen wiederholte am Ostersonntag der Orlando Vici-Sohn Attrape Moi zum Auftakt der GOLD-CUP-Serie 2017 in der Wiener Krieau. Der von seinem Besitzer Ing. Peter Sykora lange Zeit im Rennen geschonte Ex-Holländer zündete dann im Schlussbogen den Turbo und fing im Finish dank 1:16,1/ 2660m die um 40 Meter günstiger abgegangenen Mentor Venus, Born Alone, Samovar As und Saskatchewan noch ab. Die Viererwette wurde zur Überraschung des Publikums nicht erraten und bescherte den Veranstalter für den nächsten Renntag einen Jackpot von € 1.280,-.

Bestens in Schuss präsentierte sich aber auch Lady Ford (Foto Risavy), die im Preis von der Steiermark mit ihrem Trainer Franz Konlechner in feinen 1:15,3a/ 2100m überaus sicher vor dem erstmals in dieser Gewichtsklasse auftauchenden Fast Moi bzw. Super Toft blieb und gleichzeitig ihren ersten Jahreserfolg errang.

Zu mehreren Erfolgen gelangten die Trainingsquartiere von Gregor Krenmayr bzw. Hubert Brandstätter jun. Ersterer siegte selbst zum Auftakt der Super-6-Wette mit Successful in verhaltenen 1:17,9a/ 2100m, ehe Berufsfahrer Christoph Fischer mit Vito Venus bzw. El Niro Mo zwei weitere Championatspunkte erringen konnte und aktuell schon 23 Siege in der Saison 2017 aufweisen kann. Champion Brandstätter jun. wiederum begnügte sich dank Fleur de Lee Venus (41. Lebenssieg!) bzw. den erstmals agierenden Fredy Venus mit einem Double, der im Privatrennen ("Adieu Gerti" - Deine Freunde des Trabrennsports) siegreiche Dallas Venus (Harald Piss) bzw. Victory Mind (Georg Gruber jun.) brachte noch Betreuerpunkt 3 und 4 für den Meistertrainer.

Weitere Sieger am Sonntag waren JS Tolstoy (Erich Kubes) der die sieglosen Klasse verließ bzw. Dark Desire (Johann Preining jun.) die im ersten TSK-Bewerb nicht zu bezwingen war.